Hausboote mieten beim Spezialisten - Hausboot Böckl; Hausboote führerscheinfrei in ganz Europa

home > Fragen & Antworten
 
 
Häufig gestellte Fragen
rund ums Hausboot-Fahren
 
• Wann ist die beste Reisezeit mit Hausbooten?
• Qual der Wahl: welche Region?
• Wie finde ich das richtige Hausboot?
• Einwegtour oder Hin- und Rückfahrt mit Hausbooten?
• Was tun bei Problemen?
• Hausboote: kein Club-Urlaub!
• Ist das schwer, Hausboote zu steuern?
• Wie sind die Hausboote ausgestattet?
• Wieviele Personen können auf einem Hausboot wohnen?
• Wie kann ich mich verpflegen?
• Wie lange komme ich mit einer Tankfüllung aus?
• Was mache ich, wenn ich an Land gehe?
• Wo kann ich mit Hausbooten anlegen?
• Wo kann ich mit Hausbooten fahren?
• Wie lange fährt man täglich mit einem Hausboot?
• Wie sind die Hausboote versichert?
 
 
Wann ist die beste Reisezeit mit Hausbooten?
Vor- und Nachsaison sind nicht nur billiger, Sie finden in dieser Zeit auch absolut unberührte Landstriche in besten Wetterlagen. Gute Heizungen erlauben einen Hausboot-Urlaub bereits ab März und bis November. Wer auf die Hauptsaison angewiesen ist, sollte Anfang oder Ende der Ferienzeit wählen. Auch hier gibt es Hausboote zu günstigeren Konditionen.
 
Qual der Wahl: welche Region?
Jede Region hat ihren eigenen Charme. Hier einige Auswahl-Kriterien:
- Anreisemöglichkeiten beachten (z. B. mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar?)
- Baden vom Hausboot aus erwünscht?
- Schleusenfreie Strecke oder Route mit Schleusen (automatische oder händisch zu bedienende) wählen? Entsprechende Angaben finden Sie hier.
 
Wie finde ich das richtige Hausboot?
Unterschiedliche Modelle und Einrichtungsvarianten der Hausboote bieten für jede Crew das richtige Hausboot. Sie können wählen zwischen Doppel- oder Stockbettkabinen; die Sitzbank im Salon lässt sich manchmal in ein Doppelbett verwandeln ("Sparvariante", nur für Familien zu empfehlen). Hausboote gibt es bereits für 2 Personen, das größte Hausboot bietet 12 Personen Platz!
 
Einwegtour oder Hin- und Rückfahrt mit Hausbooten?
Ob Sie eine Einwegtour buchen, bei der Sie die Hausboote an einem Ort übernehmen und an einem anderen zurückgeben oder eine Hausboot-Fahrt mit Rückkehr an den Ausgangspunkt, bleibt Ihnen überlassen. Bei Einwegtouren mit Hausbooten wird ein Zuschlag verrechnet. Außerdem müssen Sie bedenken, dass Sie wieder zum Auto zurück müssen. Bei zwei Autos kein Problem: die Basen sind kaum mehr als 200 km voneinander entfernt. Übrigens: es ist ein weitverbreiteter Irrtum, dass man bei Einwegtouren mehr sieht.
 
Was tun bei Problemen, Pannen bei Hausbooten?
Einfach an der Basis anrufen! Die Mechaniker sind in schnellstmöglicher Zeit (durchschnittlich ein bis drei Stunden) bei Ihnen (kostenlos natürlich). Pannen kommen zum Glück nur sehr selten vor, da die Hausboote regelmäßig kontrolliert und gewartet werden.
 
Hausboote: kein Club-Urlaub!
Urlaub mit Hausbooten ist kein Club-Urlaub. Wer einen Animateur braucht und sich nicht auf Land, Leute und Hausboot einstellen will, wird hier keinen Spaß haben.
 
Ist das schwer, Hausboote zu steuern?
Die Handhabung der Hausboote (Motorkreu zers) ist relativ einfach. Man wird bei Hausbootübernahme eingeschult, der Instruktor macht mit Ihnen auch eine kurze Probefahrt. Und dann heißt es: selber üben. Dass das Hausboot-Fahren nicht allzu schwer sein kann, zeigt die Tatsache, dass man Ihnen ein wertvolles Boot ohne komplizierte Formalitäten anvertraut.
 
Wie sind die Hausboote ausgestattet?
Das Hausboot ist gewissermaßen ein schwimmendes Appartement, mit dem Sie durch die Landschaft gleiten. Warm- und Kaltwasser, Dusche, WC, Küche mit Kühlschrank, Herd (meist mit Backrohr) und Geschirr sowie Kochgerät gehören ebenso zur Standardausrüstung wie beispielsweise eine Heizung.
 
Wieviele Personen können auf einem Hausboot wohnen?
Hausboote gibt es in unterschiedlichen Größen, von 2 Personen bis 12 Personen.
 
Wie kann ich mich verpflegen?
Im Ausgangshafen und in den zahlreichen Orten, durch die Sie mit dem Boot kommen, haben Sie ausreichend Möglichkeiten zum Einkaufen, um sich an Bord zu verpflegen. Sie können aber auch in Restaurants entlang Ihrer Route essen gehen.
 
Wie lange komme ich mit einer Tankfüllung aus?
In der Regel zwei bis drei Wochen, Sie müssen also nicht nachtanken. Bei der Rückgabe Ihres Hausbootes wird der Tank wieder gefüllt.
 
Was mache ich, wenn ich an Land gehe?
Einfach die Fenster schließen und die Türen versperren, und schon steht Ihrem Landgang nichts mehr im Wege.
 
Wo kann ich mit Hausbooten anlegen?
In der Regel überall dort, wo Sie niemanden behindern. Im Zentrum einer Stadt oder auch in "freier Wildbahn". Es gibt nur wenige Abschnitte, an denen Anlegen verboten ist. Dies ist jedoch stets deutlich gekennzeichnet.
 
Wo kann ich mit Hausbooten fahren?
In den Navigationskarten sind alle Wasserwege genau eingezeichnet. Sie können in jede beliebige Richtung mit Hausbooten fahren und stehenbleiben, wo es Ihnen gefällt.
 
Wie lange fährt man täglich mit einem Hausboot?
Das kommt ganz auf Sie an, da Sie Ihre Tour selbst gestalten können. Die meisten fahren rund 4 bis 5 Stunden pro Tag. Es gibt aber auch Urlauber, die sechs oder acht Stunden unterwegs sind.
 
Wie sind die Hausboote versichert?
Im Mietpreis enthalten sind Vollkasko- und Haftpflicht versicherung mit Selbstbehalt (Selbstbeteiligung), wie beim PKW.

 

Vom Hausboot ins Wasser springen

Am Steuer eines führerscheinfreien Hausbootes

Karten lesen für die Hausboot-Reise

Hausboot-Urlaub mit Hund an Bord

Die ganze Familie im Hausboot-Urlaub

Gemütlich Mittagessen am Hausboot

An einer Schleuse mit dem Hausboot

Einweisung ins führerscheinfreie Hausbootfahren

Mit dem Fahrrad auf dem Hauboot

 

 

 

 

Hausboot Böckl • 1180 Wien • Haizingerg. 33 • Tel. 01 / 470 470 8 • KONTAKT . www.hausboot-boeckl.com
81669 München • Zeppelinstraße 73 • Tel. 089 / 542 901 09 • KONTAKT . www.hausboot-boeckl.de
Hausbóty Bockl s.r.o. • 382 23 Èerná v Po¹umaví • Muckov 2 (540) • Tel. 222 230 446 • KONTAKT . www.hausboty-bockl.cz
Copyright: Hausboot Böckl 2002-2013