Unterwegs auf Saône + Seille
6. Auflage

Seite 40-41

Soing
Der Anleger wurde deutlich vergrößert und verfügt nun auch über Wasser und Strom. Übernachtung: 3 Euro. Das Restaurant Aux Rives de Saône hat leider (dauerhaft) geschlossen.

Ray-sur-Saône
Hier gibt es für das Wasser nur einen Drücker (für 30 Sekunden). Dank an Kevin Guerrero für diese Information.


Seite 42-43

Seveux
„In Seveux waren wir im Hafen und hatten für zusätzlich 1 Euro eine ziemlich gute WiFi-Verbindung (für mehrere Geräte gültiger Code). Chez Berthe war am Abend unter der Woche gut gebucht, wir hatten aber trotz fehlender Reservation Platz. Das Essen war gut und die Bedienung sehr aufmerksam und freundlich“, berichtet Kevin Guerrero.


Seite 48

Gray
Das Anlegen beim ehemaligen Freibad (oberhalb der Schleuse) kostet 5 Euro, inkl. Wasser und Strom, zu bezahlen beim Campingplatz. In der Nähe gibt es einen Lidl. Danke wieder an Kevin Guerrero für diese Info.


Seite 56-57

Pontailler-sur-Saône
„Der Schwimmsteg kostet neu 7 Euro die Nacht (kein Wasser und kein Strom vorhanden). Die Hostellerie des Marroniers hat offenbar ein neues, junges Wirteehepaar. Wir haben sehr gut gegessen und wurden freundlich empfangen“, schreibt Kevin Guerrero.


Seite 63

Canal du Rhone au Rhin
„Bei einer Fahrt Richtung Dole muss man unbedingt darauf achten, dass man entweder frühzeitig durch die chemische Fabrik in Tavaux hindurch ist oder vorher in Abregement-la Ronce Halt macht (durch Tavaux hindurch darf man nicht mehr anhalten). In Abregement hat es einen guten Spielplatz für Kinder (wohl von der Fabrik gespendet…) sowie eine Boulangerie. Kein Wasser und kein Strom, dafür kostet es auch nichts. Vor Dole hat es in Choisey eine schöne Anlegestelle. Von dort ist man in ca. 10 Minuten mit dem Fahrrad in einem riesengroßen Cora Supermarkt (7a Route nationale, 39100 Choisey)“, berichtet Kevin Guerrero.


Seite 83-86

Chalon-sur-Saône

Wer im Hafen keinen Platz findet oder gebührenfrei anlegen will, kann dies ganz bequem unmittelbar davor tun (niedrige Betonwand und eine Wiese).

Der Platz beim Rathaus und bei der Kathedrale ist wieder voller Leben (und voller Bars und Restaurants). Ganz neu ist das „Moustache“ unmittelbar neben der Kathedrale (seit Juni 2021). Meine Beschreibung Chalons ist diesbezüglich etwas unglücklich. Gemeint hatte ich, die Straßen der Fußgängerzone haben wenige Restaurants zu bieten.

Ergänzungen zur „Restaurant-Insel“ St.- Laurent gleich beim Hafen:
Im Restaurant Braseiro wird Fondue nicht auf der Terrasse serviert (nur drinnen, wegen des Windes). Draußen und drinnen kann man aber vom Holzkohlen-Tischgrill essen (ein ganz netter Spaß).
Le Bistro: Seit mehr als 25 Jahren eines der Aushängeschilder Chalons, im neuen Gewand, aber noch immer sehr zu empfehlen. Ebenfalls auf meiner Favoriten-Liste: „Les Gorumands disent“, ganz am Ende der Straße renoviert derzeit (und das schon seit Langem). Ausgezeichnet isst man auch im La Forge und im elsässischen Ami Fritz. Meine Kritik am „Jules“ nehme ich zurück, es gibt nun neue Besitzer, die so ziemlich alles verändert haben.

Vielleicht die wichtigste Neuerung: Das Jazz-Bistro Le Saxo 71 auf der Insel St.-Laurent (Rue de Strasbourg Nr. 54) hat DO–SA nachmittags/abends und SO mittags/nachmittags offen, durchgehend warme Küche, auch spät. Jeden DO gibt es ein Konzert, manchmal auch an Sonntagen mittags.


Seite 90-95

Tournus
Das Restaurant Greuze hat nun zusätzlich zum Sterne-Lokal (das den sperrigen Namen „L´Ecrin de Yohann Chapuis“ trägt) ein „Beisl“ unter dem Namen Bouchon Bourguignon in seinem umgebauten Haus untergebracht. Die Speisen stammen aus derselben Küche wie im Sterne-Lokal, allerdings ist die Atmosphäre miserabel (der Innendesigner gehört mit Berufsverbot belegt) und die Kellner wurden offensichtlich von einem in Konkurs befindlichen Bahnhofswirtshaus abgeworben. Resümee: meiden, essen Sie lieber besser und entspannter im Aux Terrasses, das sich derzeit in Hochform befindet.

Geschlossen hat Le Grill – der Besitzer und Chefkoch ist kürzlich verstorben, ich kann derzeit nicht sagen, ob und wann wieder aufgesperrt wird (Stand Juni 2021).

Lazarella hat MI Ruhetag.



Seite 95 und 110

La Truchère / Seille
Einen wunderschönen menschenleeren Sandstrand zum Baden findet man zwischen der Mündung von Seille und Kanal-Abschnitt (Zufahrt zur Schleuse von La Truchère). Legen Sie bei den Restaurants von La Truchère an, gehen Sie die Seille abwärts und über die Brücke, und schon sind Sie dort.


Seite 117-118

Louhans
Der Besitzer des Restaurants L´Hutau ist in Pension gegangen, das Restaurant ist geschlossen, da sich kein Nachfolger gefunden hat.


Sollten auch Sie

etwas Neues entdecken oder Tipps und Empfehlungen abgeben wollen, schreiben Sie uns bitte. Auch für Änderungs-Hinweise (neue Öffnungszeiten, geschlossene bzw. neu eröffnete Restaurants oder Geschäfte, Liegeplätze etc.) sind wir dankbar. Nur so kann dieser Führer stets akutell sein.

 Stand Juni 2021)

Haben Sie Fragen?

Für Beratungen stehen wir Ihnen
sehr gerne zur Verfügung:

+43 (0)1 470 470 8 (Österreich)
+49 (0)89 40 10 10 (Deutschland)
+420 774 723 775 (Tschechien)

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Hausboot Böckl – Seit 1987 Ihr Spezialist für Hausboot-Reisen in Europa.

Wir beraten Sie gerne und kompetent:

Österreich: +43 (0)1 470 470 8
Deutschland: +49 (0)89 40 10 10
Tschechien: +420 774 723 775

Hausboot-Zeitung

Kostenlose Hausboot-Zeitung (PDF) abonnieren (3-4 x jährlich, Abmedlung jederzeit möglich)