Burgund – Nivernais

Römer, Wein und Badespaß . . .

Nivernais-Kanal und Yonne mit dem führerscheinfreien Hausboot

Vorwiegend kleine Dörfer, aber auch Städte wie Auxerre, Clamecy, Châtillon oder Decize, laden zum Besuch ein. Ein reiches Spektrum an Sehenswürdigkeiten, gleichzeitig aber die Loslösung vom Massentourismus machen die Fahrt auf dem Nivernais so attraktiv.

Die händischen Schleusen am Canal du Nivernais sorgen für sportliche Betätigung (man hilft dem Schleusenwärter). An der Yonne sind die Schleusen elektrifiziert. Ob mit oder ohne Sport: An beiden Wasserwegen begibt man sich auf die Spuren der Römer.

Wer baden will, kann dies in der Yonne tun, die den Nivernais-Kanal von seinem höchsten Punkt bis Auxerre begleitet und ab dort einen eigenen Wasserweg (Richtung Paris) bildet.

Die Weinkeller von Chablis, Irancy, Bailly und St.-Bris sind Fixpunkte für Kenner. Die Gastronomie hat hier eine typische Prägung: burgundisch, mit deutlichem Morvan-Einfluss.

Schon die Römer betrieben hier Weinbau. Begeben Sie sich auf eine (köstliche) Spurensuche! Halten Sie vor der Cave du Bailly, einer riesigen Höhle, in der Wein und Cremant du Bourgogne gelagert sind und verkostet werden können; spazieren Sie hinauf in die Winzerdörfer Irancy und St.-Bris oder machen Sie einen Radausflug nach Chablis zu den berühmten Weißweinen. Diese Tour führt Sie auch nach Tannay, ein mittelalterliches Städtchen mit einem kräftigen Roten. An der Yonne, etwas flussabwärts von Auxerre, trifft man auf das kleine aber feine Weinbaugebiet Joigny.

Anlegen vor der Altstadt von Auxerre mit seinen mittelalterlichen Gassen, den Fachwerkhäusern und der Krypta samt Fresken aus 850; Bummel durch Cravant; Spaziergang hinauf nach Mailly-le-Chateau, auf einem Felsen hoch über dem Kanal gelegen; Besichtigung von Vermenton und Clamecy, Ausflug nach Vezelay.

Decize: Krypta und Burg (12. Jh.); die „Trutzburg“ von Verneuil kann man nur von außen besichtigen, dafür aber in der Krypta (11. Jh.) Fresken bewundern; Schloss Vandenesse mit seinen zahlreichen Türmen (1475); Schloss Anizy, gleich neben der Schleuse; das Schloss von Châtillon-en-Bazois umrunden Sie am Kanal per Boot; Château Chavance, unweit der Doppelschleuse

Badespaß und Anglerfreuden in der Yonne (Abschnitt Auxerre bis fast zum Tal von Sardy); einmalige Aussicht von den Felsen von Saussois ins Yonne-Tal; Künstlerateliers in den Schleusenwärterhäusern im Tal von Sardy; segeln, windsurfen und baden im Etang de Baye; Durchquerung der 3 Tunnels bei der Scheitelhaltung.

Haben Sie Fragen?

Für Beratungen stehen wir Ihnen
sehr gerne zur Verfügung:

+43 (0)1 470 470 8 (Österreich)
+49 (0)89 40 10 10 (Deutschland)
+420 774 723 775 (Tschechien)

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Abfahrtsorte und Touren

  • 1 Woche
    Brienon, Pont-sur-Yonne, Brienon: 130 km, 28 Schleusen, 22 Std.
    Brienon, Mailly-le-Château, Brienon: 128 km, 60 Schleusen, 30 Std.
  • 10/11 Tage
    Brienon, Châtel-Censoir, Brienon: 148 km, 64 Schleusen, 36 Std.
  • Brienon,.Clamecy, Brienon:184 km, 86 Schleusen, 45 Std.
  • 2 Wochen
    Brienon,.Migennes, Pont-sur-Yonne, Migennes, Mailly-le-Chateau, Brienon: 142 km, 84 Schleusen, 49 Std.
  • 1 Woche
    Mailly-le-Château, Joigny, Mailly-le-Château: 128 km, 58 Schleusen, 30 Std.
    Mailly-le-Château, Tannay, Mailly-le-Château: 92 km, 42 Schleusen, 23 Std.
    Mailly-le-Château, Clamecy, Mailly-le-Château, Auxerre, Mailly-le-Château: 120 km, 62 Schleusen, 30 Std.
  • 10/11 Tage
    Mailly-le-Château, Clamecy, Mailly-le-Château, Joigny (Yonne), Mailly-le-Château: 184 km, 84 Schleusen, 44 Std.
  • 2 Wochen
    Mailly-le-Château, Clamecy, Mailly-le-Château, Sens (Yonne), Mailly-le-Château: 254 km, 98 Schleusen, 54 Std.
  • EINWEG 1 Woche
    Mailly-le-Château, Châtillon-en-Bazois: 91 km, 71 Schleusen, 30 Std.
  • EINWEG 2 Wochen
    Mailly-le-Château, Auxerre, Mailly-le-Château, Châtillon-en-Bazois: 246 km, 188 Schleusen, 78 Std.
  • 1 Woche
    Châtillon-en-Bazois, Decize, Châtillon-en-Bazois: 106 km, 44 Schleusen, 24 Std.
    Châtillon-en-Bazois, Chitry-les-Mines, Châtillon-en-Bazois: 62 km, 82 Schleusen, 28 Std.
  • 10/11 Tage
    Châtillon-en-Bazois, Decize, Châtillon-en-Bazois, Sardy, Châtillon-en-Bazois: 152 km, 106 Schleusen, 45 Std.
    Châtillon-en-Bazois, Nevers, Châtillon-en-Bazois: 176 km, 60 Schleusen, 40 Std
  • 2 Wochen
    Châtillon-en-Bazois, Clamecy, Châtillon-en-Bazois: 126 km, 116 Schleusen, 48 Std.
  • EINWEG 1 Woche
    Châtillon-en-Bazois, Mailly-le-Château: 91 km, 71 Schleusen, 30 Std.
    Châtillon-en-Bazois, Digoin: 117 km, 38 Schleusen, 26 Std.
  • EINWEG 2 Wochen
    Châtillon-en-Bazois, Mailly-le-Château, Auxerre, Mailly-le-Château: 246 km, 188 Schleusen, 78 Std.
  • 1 Woche
    Plagny, Paneçot, Plagny: 130 km, 40 Schleusen, 26 Std.
    Plagny, Châtillon-en-Bazois, Plagny: 168 km, 56 Schleusen, 36 Std.
  • 10/11 Tage
    Plagny, Baye, Plagny: 204 km, 84 Schleusen, 46 Std.
  • 2 Wochen
    Plagny, Marseille-les-Aubigny, Plagny, Châtillon-en-Bazois, Plagny: 108 km, 90 Schleusen, 54 Std.
  • 1 Wochen
    Digoin, Decize, Digoin: 128 km, 32 Schleusen, 28 Std.
  • 2 Wochen
    Digoin, Châtillon-en-Bazois, Digoin: 234 km, 76 Schleusen, 52 Std.
  • EINWEG 1 Woche
    Digoin, Châtillon-en-Bazois: 117 km, 38 Schleusen, 26 Std..

Highlights Canal du Nivernais

  • Auxerre: Altstadt, die von drei mächtigen Kirchen überragt wird; Uhrturm aus dem 15. Jh.
  • Mailly-le-Château: Schloss am Steilufer, Kirche aus dem 12. Jh., phantastische Aussicht
  • Clamecy: Mittelalterliche Stadt mit immens großer Kirche (ehemaliger Bischofssitz)
  • Châtillon-en-Bazois: Der Kanal führt hier rund um das Schloss, das man auch besichtigen kann.
  • Klappbrücken
  • Bademöglichkeiten
  • Anglerparadies
  • Ausgezeichnete Gastronomie
  • Weinbau
  • händische Schleusen

Highlights an der Yonne

  • Sehr einfache Navigation
  • Bademöglichkeiten
  • Sanftes Flüsschen mit zahllosen reizvollen Kurven
  • Nur wenige (elektrische) Schleusen mit Wärter
  • Wenig Bootsverkehr
  • Romanische Kirchen
  • Kleine (kaum bekannte) Weinbaugebiete warten auf Entdecker
  • Uralte Fachwerkhäuser
  • Anlegen direkt vor mittelalterlichen Städten und befestigten Dörfern
  • Typische Restaurants in allen Preisklassen
  • Gute Anreisemöglichkeiten (Zugverbindung von Paris)

Nützliche Tipps

Flug nach Paris CDG, Zug nach Laroche-Migennes oder Auxerre, dann Taxi.

Öffentliche Anreise planen: www.rome2rio.com

Canal du Nivernais (Auxerre bis Decize): Die händischen Schleusen (mit Schleusenwärter) sind 9:00-12:00 und 13:00-18:00 (im Sommer bis 19:00) in Betrieb. 1.5., 14.7. und 1.11. geschlossen.

Yonne (Auxerre bis Montéreau): Die elektrifizierten Schleusen (mit Schleusenwärter) sind 9:00-12:00 und 13:00-18:00 (im Sommer bis 19:00) in Betrieb. 1.5., 14.7. und 1.11. geschlossen.

Loire-Seitenkanal: großteils händische Schleusen mit Schleusenwärter. 9:00-12:00 und 13:00-19:00 Uhr geöffnet, 1.5., 14.7. und 1.11. geschlossen.

Bildergalerie: Bootsurlaub auf der Nivernais

BUCHTIPP: DETAILFÜHRER (Bootsführer): Yonne + Nivernais

Die Yonne von Auxerre bis zur Seine,
der Nivernais von Auxerre bis Decize:

Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Anlegeplätze,
Schleusen, Entfernungen, Einkaufsmöglichkeiten,
Kurioses, Wissenswertes, uvm. . . .
Preis: 19,00 EUR

Bestellen können Sie direkt bei uns (Kontakt siehe ganz unten). Wir senden Ihnen das Buch gerne auf Rechnung zu.

EUR 19,– + EUR 4 (Versandanteil)

Hausboot Böckl – Seit 1987 Ihr Spezialist für Hausboot-Reisen in Europa.

Wir beraten Sie gerne und kompetent:

Österreich: +43 (0)1 470 470 8
Deutschland: +49 (0)89 40 10 10
Tschechien: +420 774 723 775

Hausboot-Zeitung

Kostenlose Hausboot-Zeitung (PDF) abonnieren (3-4 x jährlich, Abmedlung jederzeit möglich)